Bonität

Sowohl für Privatpersonen als auch für Unternehmen ist der Vorweis einer möglichst hohen Bonität in verschiedenen Situationen wichtig. Denn Bonität meint, dass ein Schuldner seinen Zahlungsverpflichtungen im Rahmen eines Kreditgeschäfts nachkommt. Ist dies nicht der Fall, so ist kein Kreditgeber zu Vergabe des Darlehens bereit. Die Bonität hat dabei nicht einen Einfluss auf die generelle Bewilligung eines Kreditgesuchs oder die Emission von Wertpapieren wie Anleihen. Auch der für die Kreditaufnahme fällige Zins hängt in hohem Maße von der Bonität ab. Dabei gilt: Je schlechter die Bonität, desto höher das Risiko eines Zahlungsausfalls des Schuldners. Für dieses Risiko möchte der Kapitalgeber – beispielsweise Banken oder Investoren – entsprechende entlohnt werden, weshalb der Zins ansteigt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.